Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert

Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert

Bei  unserem Besuch im stätdischen Tierheim con Cluj, der Ecarisaj, haben wir diese wirklich bezaubernde Hündin kennengelernt.

Amali ist ca 1-1,5J jung, sehnt sich nach menschlichem Kontakt und ist einfach nur wunderschön, liebevoll,zart und sehr verschmust.

Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert Amali , junge liebevolle, verschmuste Hündin, schlank, ca 50-55cm, zart , kastriert

 

Gemäß den deutschen Einreisebstimmungen darf Amali komplett mehrfach geimpft, gechipt und entwurmt mit EU -Pass durch den Verein Pfotenglück.org zu uns reisen. Wir freuen uns sehr auf sie und hoffen, daß sie bald ihre eigene Familie findet.

Abgabe nach Vorkontrolle und gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr von 350€, die komplett nach Rumänien zurückfliesst.

Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich

Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart, super verträglich

Geschlecht: weiblich
kastriert: ja
Rasse: Mischling
Geboren: ca. 2017
Größe: mittelgroß
Charakter/Eigenschaften: siehe Beschreibung
Verträglichkeit mit Katzen: unbekannt
Behinderungen/Krankheiten: keine
Besondere Merkmale: keine
Aufenthaltsort: Pension in 61250 Usingen, vorher Ecarisaj „Quarantäne“

Kontakt: info(at)fellchen-in-not.de

facebook.com/media/set/?set=a.…pe=1&l=94ce19efb9&__xts__

 

Die hübsche Annabelle wohnt seit Ostern bei uns und macht täglich tolle Fortschritte. Neuen Menschen begegnet sie erstmal mit sehr grosser Scheu, aber mit Einfühlungsvermögen und Zeit lässt sie sich bei uns nun bereits anfassen, kennt die täglichen Abläufe in der Hundepension, wohnt mit im Hundehaus und freut sich über viele Hundefreunde im Auslauf. Auch neuen Hunden ist sie sehr aufgeschlossen gegenüber.

Annabelle sucht ein Zuhause mit einem oder mehreren vorhanden Hunden, die ihr helfen, sich an das Leben mit Menschen zu gewöhnen.

Annabelle ist kastriert, mehrfach entwurmt, gechipt und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Annabelle wird nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag gegen Schutzgebühr vom Verein Fellchen in Not eV. vermittelt

Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglichAnnabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich Annabelle , geb ca 2017 , Schnauzermischling schüchtern und zart,  super verträglich

Annabelle in der Hundegruppe:

 

Ein Beispiel für einen Beitrag

Ein Beispiel für einen Beitrag

Die Blog-Funktion eignet sich für vielerlei Inhalte. Sie können hierüber aktuelle Infos und Mitteilungen veröffentlichen, besondere Aktionen oder Angebote bekanntgeben oder auch wissenswertes aus Ihrem Themenbereich publizieren. Damit Sie sehen können wie ein solcher Beitrag aussieht, haben wir einige Beispiele veröffentlicht.

Noch ein Blindtext

Noch ein Blindtext

Überall dieselbe alte Leier. Das Layout ist fertig, der Text lässt auf sich warten. Damit das Layout nun nicht nackt im Raume steht und sich klein und leer vorkommt, springe ich ein: der Blindtext. Genau zu diesem Zwecke erschaffen, immer im Schatten meines großen Bruders »Lorem Ipsum«, freue ich mich jedes Mal, wenn Sie ein paar Zeilen lesen. Denn esse est percipi – Sein ist wahrgenommen werden. Und weil Sie nun schon die Güte haben, mich ein paar weitere Sätze lang zu begleiten, möchte ich diese Gelegenheit nutzen, Ihnen nicht nur als Lückenfüller zu dienen, sondern auf etwas hinzuweisen, das es ebenso verdient wahrgenommen zu werden: Webstandards nämlich. Sehen Sie, Webstandards sind das Regelwerk, auf dem Webseiten aufbauen. So gibt es Regeln für HTML, CSS, JavaScript oder auch XML; Worte, die Sie vielleicht schon einmal von Ihrem Entwickler gehört haben. Diese Standards sorgen dafür, dass alle Beteiligten aus einer Webseite den größten Nutzen ziehen. Im Gegensatz zu früheren Webseiten müssen wir zum Beispiel nicht mehr zwei verschiedene Webseiten für den Internet Explorer und einen anderen Browser programmieren.

Dies ist ein Typoblindtext

Dies ist ein Typoblindtext

An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen. Manchmal benutzt man Worte wie Hamburgefonts, Rafgenduks oder Handgloves, um Schriften zu testen. Manchmal Sätze, die alle Buchstaben des Alphabets enthalten – man nennt diese Sätze »Pangrams«. Sehr bekannt ist dieser: The quick brown fox jumps over the lazy old dog. Oft werden in Typoblindtexte auch fremdsprachige Satzteile eingebaut (AVAIL® and Wefox™ are testing aussi la Kerning), um die Wirkung in anderen Sprachen zu testen. In Lateinisch sieht zum Beispiel fast jede Schrift gut aus. Quod erat demonstrandum. Seit 1975 fehlen in den meisten Testtexten die Zahlen, weswegen nach TypoGb. 204 § ab dem Jahr 2034 Zahlen in 86 der Texte zur Pflicht werden. Nichteinhaltung wird mit bis zu 245 € oder 368 $ bestraft. Genauso wichtig in sind mittlerweile auch Âçcèñtë, die in neueren Schriften aber fast immer enthalten sind. Ein wichtiges aber schwierig zu integrierendes Feld sind OpenType-Funktionalitäten. Je nach Software und Voreinstellungen können eingebaute Kapitälchen, Kerning oder Ligaturen (sehr pfiffig) nicht richtig dargestellt werden.Dies ist ein Typoblindtext. An ihm kann man sehen, ob alle Buchstaben da sind und wie sie aussehen.

Ein Blogbeitrag

Ein Blogbeitrag

Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet. Ich könnte jetzt nicht zeichnen, nicht einen Strich, und bin nie ein größerer Maler gewesen als in diesen Augenblicken. Wenn das liebe Tal um mich dampft, und die hohe Sonne an der Oberfläche der undurchdringlichen Finsternis meines Waldes ruht, und nur einzelne Strahlen sich in das innere Heiligtum stehlen, ich dann im hohen Grase am fallenden Bache liege, und näher an der Erde tausend mannigfaltige Gräschen mir merkwürdig werden; wenn ich das Wimmeln der kleinen Welt zwischen Halmen, die unzähligen, unergründlichen Gestalten der Würmchen, der Mückchen näher an meinem Herzen fühle, und fühle die Gegenwart des Allmächtigen, der uns nach seinem Bilde schuf, das Wehen des Alliebenden, der uns in ewiger Wonne schwebend trägt und erhält; mein Freund! Wenn’s dann um meine Augen dämmert, und die Welt um mich her und der Himmel ganz in meiner Seele ruhn wie die Gestalt einer Geliebten – dann sehne ich mich oft und denke : ach könntest du das wieder ausdrücken, könntest du dem Papiere das einhauchen, was so voll, so warm in dir lebt, daß es würde der Spiegel deiner Seele, wie deine Seele ist der Spiegel des unendlichen Gottes! – mein Freund – aber ich gehe darüber zugrunde, ich erliege unter der Gewalt der Herrlichkeit dieser Erscheinungen.Eine wunderbare Heiterkeit hat meine ganze Seele eingenommen, gleich den süßen Frühlingsmorgen, die ich mit ganzem Herzen genieße. Ich bin allein und freue mich meines Lebens in dieser Gegend, die für solche Seelen geschaffen ist wie die meine. Ich bin so glücklich, mein Bester, so ganz in dem Gefühle von ruhigem Dasein versunken, daß meine Kunst darunter leidet.