Die beiden scheuen Rüden BOLERO und TANGO haben sich in der Sylvesternacht aufgrund der Feuerwerksaktivität in Floresti , einem Vorort von Cluj, vor lauter Panik und Flucht schwer verletzt. Tiefe Risswunden durch Zäune und Verbrennungen an den Pfoten sind die Wunden, die die Tierärzte vorort nun versorgen.

Aufgrund unser sehr intensiven Zusammenarbeit mit den Tierärzten vorort in Rumänien und hier in Deutschland habe ich mich entschlossen, beide Rüden nur beim Anblick der ersten Fotos zu uns zu holen. Auch sie haben ein Zuhause in Sicherheit verdient !

Bilder vom Fundort  :

Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik

Vorsicht Bilder :

 

So schlimm wie es auf den ersten Bilck scheint – die Röntgenbilder zeigen keinerlei Knochenabsplitterungen oder Brüche !  Die Wunden wurden versorgt und antibiotisch abgedeckt, sie erhalten Schmerzmittel und verbleiben vorerst in der Tierklinik vorort.

Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik

Update 22.1.21 :

Tangos Wunden heilen sehr gut und er ist gerne mit Menschen zusammen, aufgeschlossen und lieb :

 

Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik Bolero und Tango  - Verletzungen durch Sylvesterfeuerwerk und Panik